Mein Gott, Gerhard ...
1. Preußisches Witze-
DEM PLATZECK UND DER
& Satiremagazin
MERKEL ZUR FREUDE ...
Freiheit für die Kohlensäure!
Kampf dem Flaschenverschluss!
Neue Witze bitte hier einsenden >>>

Errol Brown von "HOT CHOCOLATE" wußte es schon lange:

I believe in Merkel - Where you from, You sexy thing? ("I came from good old DDR!")

... und weshalb gerade Errol Brown, von "HOT CHOCOLATE"?
Nun ja - beide sind sie schwarz ...

(Errol Brown ist heute einer der erfolgreichsten Musikproduzenten und arbeitet eng mit Dieter Bohlen zusammen)

Webdesign: www.berlinerweb.de
<<< andere Witze
über uns ... >>>
Ein Ex-Kanzler "gibt Gas" ...

( Kanzlerwitze - und andere Tatsachen ... )

Wie viele Kanzlerwitze gibt es eigentlich? - Gar keinen - ist alles wahr ...
... jetzt lachen wir hauptsächlich noch über den Alten!
Ob wir auch künftig noch etwas zu lachen haben werden?
Warten wir 's ab ...

Stoiber und Angie stehen am Wunschbrunnen. Er beugt sich über den Rand, wirft eine Münze ins Wasser und wünscht sich etwas. Dann beugt sie sich vor, allerdings etwas zu weit. Sie fällt hinein und ertrinkt. Stoiber guckt ganz erstaunt:
"Unglaublich, das funktioniert ja tatsächlich!" ...

Merkel in einer Talkshow: „Wenn ich mal eine Dummheit gemacht habe, bin ich auch klug genug, darüber zu lachen“
Zwischenruf aus dem Publikum: „Da müssen sie ja ein fröhliches Leben führen“

„Ich kündige meinem Chauffeur jetzt endgültig“, tobt Merkel.
„er hat mich schon drei mal in Lebensgefahr gebracht!“
Stoiber: „Aber Angie, gib ihm doch noch eine Chance ...“

Edmund: "Sieh mal, auf den Flohmarkt hab ich so ein schönes Goldkettchen für meine 'Muschi' bekommen."
Angie: "Ohhh, - wirklich nicht schlecht, der Tausch ..."

Angie sitzt in einem Gourmet-Restaurant in Los Angeles:
"Can I have a bloody steak, please?" Ober: "Shure! - Would you like some fucking potatos with it?"

Warum kann Angie niemals Aids bekommen? - Auch Viren haben ihren Stolz ...

Merkel kommt ins Zoogeschäft und will einen Goldfisch zurückgeben.
Verkäufer: „Warum wollen Sie denn das Tier nicht mehr haben?“
Merkel: „Der hat mir einfach zuviel Hektik ins Büro gebracht.“

Angie: „So ein Ärger. Gestern hab ich 400 Euro beim Rennen verloren“.
Stoiber: „Selber schuld. Aber warum rennst du denn auch so?“

Merkel wird während der Fernseh-Liveübertragung vom CDU-Parteitag ein Zettel gereicht.
Sie liest vor: „Soeben erreicht mich noch folgende Meldung:
Sie haben noch einen Rest Spinat zwischen den Schneidezähnen ... "

"Nehmt ihr noch Müll mit?" brüllt Angie, mit Lockenwicklern im Haar, halbnackt und in jeder Hand zwei Müllsäcke.
"Aber klar" brüllt der Müllmann zurück, "spring ruhig noch auf..."

Nach dem Stromausfall im Bundestag trifft Merkel auf Müntefering. Müntefering: "Ich war gerade eine Stunde im Aufzug eingeschlossen!" Daraufhin Merkel: "Ist doch gar nix! Ich stand zwei Stunden lang auf der Rolltreppe fest!"

Stoiber: "Du, ich habe jetzt einen blauen Golfsack."
Angie: "Oh, das tut mir aber leid! Wenn ich bedenke, wie schmerzhaft schon so ein Tennisarm ist ..."

Angie: "Herr Doktor, ich habe immer so ein Jucken zwischen den Zehen!" - "Na, das ist doch nichts Schlimmes,
Frau Merkel. Zwischen welchen Zehen haben sie das denn?" Angie: "Zwischen den beiden Großen, Herr Doktor ..."

Angie: "Herr Doktor, lieber würde ich sterben, als mich operieren zu lassen!"
Chirurg: "Aber seien sie doch nicht so töricht, - manchmal lässt sich ja sogar beides miteinander verbinden ..."

Schröder und Merkel unterhalten sich am Rande einer Haushaltsdebatte. Da meint Merkel:
„Es mag viele Arten geben, Geld zu verdienen, aber nur eine ehrliche !“ „Und welche soll das sein?“, fragt Schröder.
Darauf Merkel: „Wusst’ ich’s doch, dass SIE die nicht kennen...“

Merkel im Restaurant entrüstet zu Stoiber: „Was sagst du zu dieser Schnecke in meinem Salat?“
Edmund: „Was sollte ich zu ihr sagen? Sie verstünde mich ja doch nicht!“

In einer Talkrunde fragt der Moderator die Bundeskanzlerin: „Können sie sich vorstellen, dass es auf dem Mond Leben gibt?“
Angie: „Aber sicher doch. Da oben brennt doch jeden Abend Licht.“

Wie heißt der prominente Deutsche, der vor Kurzem ganz plötzlich an Alzheimer erkrankte?
GERHARD SCHRÖDER ... der hatte bereits am Wahlabend vergessen, dass er als Bundeskanzler abgewählt wurde.

Beim Camping. Doris weckt Gerhard gegen Mitternacht: „Schau dir mal den Himmel an und die Sterne!
Was schließt du daraus?“ – „Morgen wird schönes Wetter!“
Doris: „Nee, man hat uns das Zelt geklaut!“

Schröder kommt von einer Reise, stürmt ins Schlafzimmer. Dort liegt Doris nackt auf dem Bett – und auf seinem Nachttisch liegt eine glimmende Zigarre. Schröder brüllt Doris an: „Wo kommt denn diese gottverdammte Zigarre her?“
Aus dem Schrank tönt leise die Antwort: „Aus Kuba ...“

Angie fliegt nach New York. An der Hotelbar will sie ihre Englisch-Kenntnisse unter Beweis stellen:
„One Martini, please.“ – „Dry?“, fragt der Kellner. Darauf Angie: „No, only one please.“

“Müntefering: „Gerhard, wohin guckst du zuerst, wenn du eine schöne Frau siehst?“
Schröder: „Ob meine guckt.“

Doris sitzt vorm Fernseher. Da ruft Gerhard aus der Küche: "Schatz, ich hab hier dein Puzzle, aber ich kann 's einfach nicht ... Jedes Teil gleicht ja dem anderen aufs Haar." Doris: "Hast du denn keine Vorlage?" Gerhard: "Na ja - also auf der Schachtel da ist ein Hahn, der ist ganz rot ... aber ich kann 's trotzdem nicht." Doris: "OK mein Schatz, reg dich nicht auf, wir werden es gleich zusammen versuchen." Sie geht zu ihm in die Küche rüber und sieht sich die Schachtel an. Großes Schweigen. Dann sagt sie: "Liebling, wir packen jetzt die Cornflakes in die Schachtel zurück und reden nicht mehr darüber ..."

Schröder ist auf Staatsbesuch bei der Queen. Als sie gerade ihren Fünf-Uhr-Tee trinken, kann sich Schröder eine Frage nicht verkneifen. "Ma-am, ich wollte schon immer wissen, wie sie es schaffen, immer so qualifizierte Politiker zu haben?"
"Das ist ganz einfach, ich unterziehe jeden einem Test, bevor ich ihn einstelle." Als Demonstration greift sie zum Telefon und ruft Tony Blair an. "Tony, wenn deine Eltern ein Kind haben, und es ist nicht dein Bruder und nicht deine Schwester, wer ist es dann?" Blair am anderen Ende der Leitung: "Das bin ich selber, Ma-am" - "Danke Tony!" Die Queen legt auf, Schröder ist total begeistert von diesem Test. Zurück in Berlin will er den Test wiederholen und ruft Außenminister Fischer an. "Wenn deine Eltern ein Kind haben, und es ist nicht dein Bruder und nicht deine Schwester, wer ist es dann?" Fischer überlegt:
"Na das bin ich selber!" Schröder: "Blödsinn! Wieso du? - Es ist natürlich Tony Blair !!!"

Gerhard: "Hast du auch schon mit anderen Männern geschlafen?"
Doris: "Nein Schatz, ich hab nur bei dir geschlafen. Bei allen anderen war ich immer hellwach“

"Ich habe gehört, ihr macht in diesem Jahr keinen Urlaub in Italien?" fragt Müntefering den Kanzler.
"Völlig falsch!" meint dieser, "... keinen Urlaub in Italien hatten wir letztes Jahr gemacht.
Dieses Jahr machen wir keinen Urlaub in USA ..."

Angie steigt, mit einem superkurzen Minirock und weiter nichts drunter, in eine vollbesetzte Tram ein. Sie steht im Gang, mitten im Gedränge und genießt den hautengen Körperkontakt mit einem hinter ihr stehenden, kräftig gebauten Eisenbieger. Der spricht sie, mit leise vibrierender Stimme, auch prompt an: "Entschuldigung, aber was sie da so intensiv in ihrem verlängerten Rücken spüren, das ist nur ein Teil von meinem Wochenlohn. Ich hab' nämlich auch 'ne Rolle Hartgeld bekommen". Angie, langsam und tief durchatmend, haucht zitternd erregt zurück: "Ach, wissen sie, ihr Wochenlohn interessiert mich eigentlich nicht im Geringsten. Was mich jetzt allerdings - mal ganz ehrlich gestanden - so langsam wirklich wahnsinnig verrückt macht, das ist diese enorme Lohnerhöhung, die sie seit der letzten Haltestelle bekommen haben ..."

Gerhard und Doris fahren über Land. Da sehen sie einen Bauern Pferdeäpfel zusammenkehren. Gerhard lässt halten und fragt:
"Guter Mann, wofür brauchen sie Pferdeäpfel?" Der Bauer: "Die kommen auf die Erdbeeren!"
Gerhard: "Siehste Doris, - es muss ja nich' immer Schlagsahne sein ..."

Schröder und Eichel fliegen über Deutschland. Sagt Schröder: "Wenn ich jetzt einen Tausender hinunter werfe, freut sich ein Deutscher." Antwortet Eichel: "Wenn aber ich 10 Hunderter hinunter werfe, freuen sich 10 Deutsche!"
Murmelt der Pilot: "Und wenn ich jetzt alle beide hinunter werfen würde, freute sich ganz Deutschland ..."

Was verband Schröder mit Jesus? Jesus predigte Armut - aber Schröder verwirklichte sie ...

Auf einer Wahlkampfveranstaltung spricht ein arbeitsloser Handwerker dei Kanzlerin an, stellt sich vor und fragt,
ob sie einen Job für ihn hätte: Angie stutzt kurz und meint: "Oh Moment, da hätte ich was:
Bei uns im Kanzleramt in Berlin fehlt ein Leiter des Kanzleramtes. 35-Stunden-Woche, 200.000,- Euro Jahresgehalt,
400-Quadratmeter-Dienstwohnung, Dienstwagen mit Chauffeur für Sie und Ihre Frau!“ Der Handwerker runzelt die Stirn und fragt:
"Wollen Sie mich verarschen?" Angie: "Na wer hat denn damit angefangen ...?"

Angie will einen arbeitslosen Architekten trösten: "Wenn ich nicht Kanzlerin wäre, würde ich auch Häuser bauen."
Sagt der Architekt: "Wenn Sie nicht Kanzlerin wären, könnte ich das auch ..."

Gerhard und Doris machen zum ersten Mal Urlaub am FKK-Strand. Staunend bleibt er vor einer Frau stehen, die sich wohlig im Sand rekelt und nur ihre intimste Stelle mit einem Hut bedeckt hat. Zischt ihn Doris an: "Komm weiter, was gibt´s denn da schon zu sehen?" Gerhard: "Ich hab ja schon viel erlebt, aber dass nur noch der Hut rausschaut ..."

Eine ältere Dame geht zur Bank, will ein Sparbuch eröffnen und 1.000,- Euro einzahlen. Sie fragt: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?" Kassierer: "Klar doch!" Sie fragt: "Und was ist, wenn Sie pleite machen?" Kassierer: "Dann kommt die Landeszentralbank auf!" Sie fragt: "Und was, wenn die pleite machen?" Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf!"
Die ältere Dame fragt noch einmal: "Und wenn die pleite macht?" Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1.000,- Euro wert sein!"

Was haben Walter Ulbricht und Angela Merkel gemeinsam? Ganz einfach, Ulbricht wollte nie eine Mauer bauen,
Merkel nie die Steuern erhöhen.

Gerhard fragt den Hotelportier: „Wo kann man sich denn hier rasieren lassen?“ Der Portier: „Im Gesicht ...“

Gerhard ruft aus München zu Hause an. Die Kleine geht ran: "Hallo?" - "Ich bin´s, hol mir mal schnell die Mami ans Telefon."
"Geht nicht, die liegt mit einem Mann im Bett." - "Waaas!? Hol jetzt sofort die Axt aus der Garage, und hau beiden damit kräftig über den Kopf!" - Nach fünf Minuten: "So, habe ich gemacht." - "Gut, jetzt schleifst du die Mami zum Swimmingpool." - "Aber wir haben doch gar keinen Swimmingpool." - "Nicht? - ... Oh ... - Verzeihung ... - falsch verbunden ..."

Der Kanzler gräbt in Hannover seinen Garten um und findet 3 Handgranaten, geht zu Doris und sagt: „Schatz was machen wir damit?“ Sie antwortet: „Wir müssen sie zur Polizei bringen.“ Auf halbem Weg zur Polizei fragt Doris: „Was machen wir eigentlich, wenn eine der Handgranaten hochgeht?“ Er: „Dann sagen wir der Polizei einfach, wir hätten nur zwei gefunden.“

Schröder und Müntefering fahren zum Angeln an den Wannsee. Sie mieten ein Boot und bereits nach kurzer Zeit haben sie einen großen Fang. Sagt Schröder: "Die Stelle müssen wir uns gut merken.“ Münte malt daraufhin ein großes rotes Kreuz auf den Boden des Bootes. Darauf Schröder: „Ich glaube das bringt nichts.
Beim nächsten Mal geben die uns bestimmt ein anderes Boot.“

Gerhard kommt früher als sonst nach Hause und findet Doris in den Armen eines fremden Mannes. Er brüllt:
„Was machen sie da mit meiner Frau?“ Meint der Hausfreund: „Der hat ja wirklich von nichts 'ne Ahnung“

--------------------------------------------------------------------------------

Die Wahlversprechen zum Thema Steuern:

Schröder vor der Wahl: Steuererhöhungen ziehen wir nicht in Betracht.

"Steuererhöhungen sind in der jetzigen konjunkturellen Situation ökonomisch unsinnig,
und deswegen ziehen wir sie auch nicht in Betracht."
(Gerhard Schröder, 26.07.2002, ARD)

"Es wird keine Steuererhöhungen geben. Die Steuerbelastung wird nicht steigen, sondern sinken."
(Hans Eichel, 15.04.2002, Handelsblatt)

"Wir machen die größte Steuersenkung, die es in der Geschichte der Bundesrepublik gegeben hat.
Wir reduzieren 2003 und 2005 die Steuern, wir planen keine Erhöhungen."
(Hans Eichel, 19.06.2002, Weserkurier)

"Es wird keine Steuererhöhungen geben."
(Franz Müntefering, 01.10.2002, Bild-Zeitung)

"Ich führe keine Debatte über Steuererhöhungen und bin dagegen, an Steuersätzen zu drehen."
(Hans Eichel, 30.09.2002, Süddeutsche Zeitung)

"Wir haben keine Steuererhöhungen geplant, keine angekündigt und wir werden auch keine machen."
(Ludwig Stiegler, 28.09.2002, ARD)

--------------------------------------------------------------------------------

Die Wahlversprechen zum Thema Renten:

Was die Beiträge selbst angeht, darf man bei den Krankenversicherungen nie nur das erste halbe Jahr sehen, sondern muss das ganze Jahr sehen. Und da wird es einige, jetzt zu Beginn wirkende Maßnahmen geben,
die dafür sorgen werden, dass die Prophezeiungen, die da in die Welt gesetzt werden, nicht eintreten."

(Gerhard Schröder 08.09.2002, 2. TV-Duell)

"Wir halten die Rentenbeiträge langfristig stabil"
(SPD-Anzeige, 18.06.2002, Frankfurter Rundschau)

"Was die Beiträge bei der Rente angeht, da muss ich nun darauf hinweisen: ... Und in der Tat ist es natürlich richtig, dass wachsende Arbeitslosigkeit ... natürlich Auswirkungen auf das Rentensystem hat, (auch) auf die Beiträge.
Aber deswegen haben wir ja gerade diese große und wichtige Reform gemacht, um das im Griff zu behalten.
Und das ist auch so."

(Gerhard Schröder, 08.09.2002, 2. TV-Duell)

"Bei dem was wir jetzt gerechnet haben, gehen wir davon aus, dass im nächsten Jahr der Rentenversicherungsbeitrag bei 19,3 % liegt.
(Franz Müntefering, 14.10.2002, ARD)

"Deswegen glaube ich auch, dass es richtig ist, den Beitragssatz anzuheben: auf 19,5, schlage ich vor."
(Ulla Schmidt, 31.10.2002, ZDF)

--------------------------------------------------------------------------------

Arzt: "Also, Herr Schröder, sie sind ja schon wieder betrunken. Hatte ich ihnen nicht gesagt, nur ein Bier pro Tag?"
Schröder: "Ja glauben sie denn, sie wären der einzige Arzt zu dem ich gehe?"

Doris: ”Ja sag' mal, Gerhard, warum wurde dir denn dein Führerschein entzogen?”
Schröder: ”Ach, blöde Sache, ich hatte da einen Geisterfahrer überholt ...”

Gerhard lässt sich beim Arzt einmal komplett durchchecken. Als er heimkommt, fragt Doris ihn: "Na, wie sieht ´s denn aus?" "Soweit alles in Ordnung. Nur mit meiner Potenz gibt ´s ein paar Probleme. Der Arzt sagt, ich könne nur noch zehn Mal, dann wäre es für immer vorbei." Doris: "Oh, da müssen wir aber sofort einen Notplan aufstellen." - "Habe ich schon längst gemacht", beruhigt er sie. Doris: "Zeig her!" - Gerhard: "Wieso denn? Du stehst doch gar nicht mit drauf ..."

"Sag, warum trägst du eigentlich keine Brille mehr, wenn du mit Gerhard ausgehst?"
"Ach, ich gefalle ihm ohne Brille besser - und ehrlich gesagt - er mir auch ..."

Gerhard stirbt und kommt in die Hölle. Der erste, den er trifft, ist sein alter Freund und Genosse Willy.
Und ausgerechnet der wird von Verona Feldbusch begleitet.
"Das freut mich für dich, alter Junge", sagt der Kanzler zu seinem Vorgänger, "das ist ja eine feine Belohnung, für 's Sündenbüßen ..." - "Sie ist nicht meine Belohnung", grient Brandt genüsslich, "ich bin ihre Strafe ..."

Kommt Doris in Gerhards Büro und schreit: - "Gerhard, Gerhard, der Fischer ..."
Gerhard: "Aber Doris, lass' ihn doch ..." Doris: "Hab' ich ja schon zwei mal - aber er will ja noch mal ..."

Gerhard kommt wieder einmal erst am frühen Morgen nach Hause. Doris erwartet ihn schon wutschnaubend an der Haustür: "Das du mir überhaupt noch ins Gesicht sehen kannst! ..." Er: "Du wirst es mir kaum glauben!
Aber mit den Jahren hab' ich mich sogar daran gewöhnt ..."

Gerhard: "Doris, mal ehrlich, was ist wichtiger für dich, - ein gutaussehender oder ein intelligenter Mann?"
Doris: "Weder noch. - Ich liebe nur dich ..."

Gerhard erwacht mit einem schweren Schädel. Aber er findet zu seinem größten Erstaunen einen liebevoll gedeckten Frühstückstisch vor und fragt seinen Sohn, was denn vorgefallen sei. "Papa, du kamst um drei Uhr total besoffen nach Hause, hast die Garderobe umgeschmissen und dich im Esszimmer noch übergeben. Als dich Mutter endlich ins Bett bringen konnte und dir die Hose ausziehen wollte, hast du nur geschrien: "Lass mich in Ruhe, du alte Sau, - ich bin verheiratet."

Gerhard: "Hast du Lust auf eine schnelle Nummer?" Doris: "Und wie nennst du das, was wir sonst immer so machen?" ...

Vor Kurzem hatte Gerhard einen bösen Verdacht. Eines Tages kommt er aus dem Büro früher als sonst nach Hause - und tatsächlich: Im Flur hängen ein fremder Hut und ein Regenschirm. Er schleicht sich leise an die Schlafzimmertür. Tatsächlich - im Bett liegt ein fremder Mann auf seiner Doris. Er schleicht leise in die Diele zurück, nimmt den Regeschirm, bricht ihn über dem Knie entzwei, reibt sich schadenfroh die Hände und kichert: "So. - und nachher regnet 's hoffentlich" ...

Gerhard: "Immer, wenn ich dir sage, dass ich verrückt nach dir bin, schlägst du die Augen nieder. Genierst du dich?"
Doris: "Ach quatsch, - ich gucke doch bloß, ob es auch wirklich stimmt!" ...

Stoiber fragt den Schröder: "Du Gerhard, kennst du den Unterschied zwischen deinem
VW-Phaeton und einem Staubsauger?" - "Ne du, Edmund, erzähl mal ..."
"Du Gerhard, es gibt gar keinen! In Beiden steckt ein Drecksack drin ..."

Joschka Fischer zu Gerhard Schröder: "Du Gerhard, jetzt mal ehrlich: sprichst du nach dem Sex mit Doris darüber?"
Darauf Schröder: "Tja, warum denn nicht, wenn gerade ein Telefon in der Nähe ist ..."

Gerhard kommt in den Himmel. An der Pforte begrüßt ihn Petrus mit folgenden Worten: "Willkommen! Hier kann sich jeder aussuchen, mit wem er die Ewigkeit verbringen will. Du kannst wählen zwischen einer Jungfrau und einer Geschiedenen mit zwei Kindern." Ohne zu zögern, entscheidet sich Gerhard für die Jungfrau. Eine Tür öffnet sich, und Mutter Theresa tritt zu ihm. Petrus betrachtet die beiden kopfschüttelnd und murmelt: "Mist! Jetzt hab' ich wieder keinen Begleiter für Pamela Anderson"


Sie kennen einen guten Witz? Wenn Sie dann freundlicherweise einen fliegen lassen würden ...
>>>

<<< andere Witze